Hypnotherapie – oder die Wiederentdeckung der eigenen Seele

Es gibt viele Therapien auf dem Markt, die meisten zielen darauf ab, den “kranken Menschen” wieder funktionsfähig zu machen. Doch wer einmal eine psychische Diagnose hatte, der wird sie in unserem “Krankheitssystem” nie wieder los! Das schleift sich lange durch die Akten der Kassen und vielleicht auch durch die Psyche des Menschen. Nicht wenige Ärzte, Psychologen und Psychiater üben (natürlich) ungewollt eine “schwarze Hypnose” auf ihre Patienten aus.

Wer einmal eine Diagnose hatte, läuft in Gefahr sich lange krank zu fühlen. Das ist unnötig und durchaus tragisch, denn die Lösung liegt so nah! Die Seele ist immer das Nächste was wir haben. Manchmal muss man aber wieder erlernen, was man als Kind selbstverständlich konnte.

Wer sich auf eine Tiefenhypnotherapie einlässt, kommt wieder mehr in den Kontakt mit der eigenen Seele. Das kann man auch Unbewusstes oder höheres Selbst nennen; der Name ist nicht wirklich wichtig.

Jeder Mensch fühlt, dass in ihm mehr steckt, dass man oft nur funktioniert, weil es erträglicher scheint. Aber wir als Menschen spüren: das Leben muss doch mehr sein, als nur eine Erträglichkeit zur nächsten, im besten Falle von 2 Wochen Urlaub unterbrochen. Wenn man das lange genug betreibt, dann kommt der Burnout oder eine andere körperliche oder psychische Beeinträchtigung.

Die meisten Symptome werden vom Unbewussten erschaffen, damit sich Mensch wieder mit sich auseinander setzt und Blockaden endlich mal wegräumt. Die Tiefe kann so wieder entdeckt werden und wir können endlich mehr und mehr leben.

Etwas tief in uns ruft nach mehr, nach Kontakt, nach dem was in uns schlummert. Dieser Teil will nicht, dass wir lebenstaub einfach nur dahin funktionieren. Dieser Teil ist sehr stark und es braucht einen echten Kontrollwahn, um diese Tiefe zu ignorieren. Macht man das lange genug, kommt irgendwann eben der Ruf aus der Tiefe.

Es gibt viele Wege diesen Teil zu entdecken, doch manchmal liegt er unbewusst verdeckt, ist unerlaubt oder war lange unerwünscht. Hypnose ist nur ein möglicher Weg, die Seele sucht sich viele Möglichkeiten, doch ist sie die direkteste Ansprache, die ich kenne.

Tiefenhypnose ist der direkteste Weg, weil sie die unmittelbare Kommunikation mit der Seele ermöglicht. Man muss sich nur trauen. Denn was kaum jemand weiß: das ist nicht nur schön, heilend und entlastend, sie macht auch Spaß!